Aktionen & Rückblicke

Ausflug in den Freizeitpark Plohn

Am Samstag, den 16.10.2021, fuhren wir mit unseren schwerkranken Kindern und deren Geschwister sowie Eltern zum „Plohni“. Das Wetter war bilderbuchhaft, Sonne pur und nur etwas kühl.
In unseren Reihen durften wir eine „neue“ Familie mit ihrem Kind im Wachkoma liegend begrüßen. Unser Hospizhelfer Johannes holte diese Familie mit seinem privaten VW-Bus in Oelsnitz ab. Die jungen Eltern und der kleine Bruder fühlten sich gut integriert und genossen die gemeinsame Zeit.
Auch unsere anderen begleiteten Kinder und deren Familien genossen diesen Tag. Unsere Hospizhelferinnen Elisabeth, Katharina, Gudrun und Doreen waren den Familien als Unterstützung zugeteilt und verbrachten gemeinsam mit ihnen die Zeit. Es gab auch einen regen Austausch der Familien im Gespräch beim Mittagessen. Derzeitige Probleme und auch schöne Erlebnisse wurden der Koordinatorin, Petra Zehe, in Einzelgesprächen berichtet. Hier wurden Lösungsansätze gemeinsam gesucht und besprochen.
Erstmals dabei in diesem Rahmen war die 2. Koordinatorin unseres Vereins, Ivana Klein. Sie ist seit 01.09.2021 in unserem Verein fest angestellt und konnte die Familien erstmals persönlich miterleben.
Auch dieser gemeinsam verbrachte Tag ist uns Ansporn für weitere solcher Events. Möglich ist das nur mit Ihren Spenden!
Speziell möchten wir uns hier bei Nadine Böhme, Mitarbeiterin bei Hetzner Online GmbH Siebenhitz, bedanken. Sie hat die Möglichkeit genutzt, als Mitarbeiterin einen Spendenvorschlag an die Geschäftsleitung zu unterbreiten und so erhielt unser Kinderhospizdienst eine Spende in Höhe von 800 €. Dieser Betrag floss vollständig in unseren Tagesausflug.
Vielen herzlichen Dank!

Alljährlicher Ausflug mit unseren kleinen Patienten, ihren Geschwisterkindern und Eltern

Am Donnerstag, den 15. Juli 2021, haben wir mit unseren Familien mit kleinen Patienten einen Ausflug in die Sternwarte Rodewisch unternommen. Wir hatten bewusst unsere Kinder und erwachsenen Patienten getrennt, um unser Universum altersgerecht vorstellen zu lassen.
Leider nahmen nur 2 Familien teil, andere waren zu krank oder sonst verhindert. Das war schade, tat aber dem Highlight keinen Abbruch. Herr Graf von der Sternwarte hatte sich explizit für uns Zeit genommen und seinen Vortrag kindgerecht angepasst und uns alles genau erklärt. Alle staunten und hörten aufmerksam zu. Selbst unser Luis und unsere kleine Mia schauten zum Sternenhimmel in die Kuppel.
Im Anschluss fuhren wir gemeinsam zu McDonalds und gönnten uns kulinarische Menüs in einer lustigen glücklichen Runde.
Gegen 18 Uhr wurden dann alle gesättigt und zufrieden wieder nach Hause gebracht.

Unser Ausflug mit trauernden Kindern zur Falknerei Herrmann

 

Am Samstag, dem 03.07.21, gab es für unsere 43 trauernden Kinder ein Angebot, die Falknerei Hermann in Plauen zu besuchen. Leider konnten am Ende nur 7 Kinder teilnehmen; einige waren verhindert, andere hatten keine Lust und drei waren leider im Krankenhaus.

Das DRK in Auerbach sponserte uns wieder einen Kleinbus, und alle anderen Kosten übernahm Daniel Thiele (Baufinanz Plauen). Vielen Dank für diese Hilfen!
Eine weitere Spende ging vor Ort in der Falknerei ein; dieses Geld werden wir für die Ausfahrt unserer kranken Kinder und deren Geschwister am 15.07.21 verwenden. Auch dafür herzlichen Dank!

Alle Anwesenden verlebten an diesem Samstag einen schönen Nachmittag bei herrlichem Sonnenschein, vielen Infos und gutem Essen und Trinken. Die Ehrenamtlichen, die ihren Nachmittag für die Kinder investierten, kamen gut mit den Kindern ins Gespräch und es war für alle die Zeit wert. Alle Kinder wurden wieder unversehrt bei ihren Eltern abgeliefert.

Weihnachten 2020 in Zeiten der Corona-Krise

Der Weihnachtsmann mit seiner Elfe mit einem Geschenke-Transporter unterwegs im Vogtland – Wir bringen Weihnachtsfreuden zu unseren Kindern nachhause!

 In diesem Jahr musste leider unsere geplante Weihnachtsfeier im Gläsernen Bauernhof in Markneukirchen ausfallen. Wir wollten das so nicht einfach hinnehmen und ließen uns etwas einfallen.
SHD System Haus Dresden GmbH hatte im Vorfeld Wünsche von Kindern angefragt. Sie hingen Weihnachtsbaumkugeln mit 14 Wünschen an einen Weihnachtsbaum. Mitarbeiter, die das wollten, konnten sich eine Kugel nehmen und konkret einen Wunsch erfüllen. Diese Mitarbeiter besorgten das Geschenk, verpackten es, schrieben den Namen des Kindes darauf und die Firma schickte alle 14 Präsente mit der Post zu unserem Weihnachtsmann.
Das DRK in Auerbach stellte uns einen Kleinbus zur Verfügung. Diesen beluden wir am 11.12.2020 vor unserem Auerbacher Büro mit all den vorher liebevoll verpackten Geschenken. (Wünsche und Bedarfe wurden bei Eltern erfragt.) Und am 12.12.2020 ging es mit dem randvoll geladenen Fahrzeug auf Tour.
Um 7 Uhr starteten wir in Lengenfeld, waren 8.15 Uhr in Bad Brambach. Weiter ging es über Bad Elster und Markneukirchen nach Klingenthal. Hier wurden allein 12 Kinder beschenkt, 4 weitere waren in Quarantäne. Hier stellte der Weihnachtsmann die Geschenke vor die Tür. Von Klingenthal aus ging es nach Tannenbergsthal und von da weiter nach Rautenkranz. Überall fanden wir leuchtende Kinderaugen vor. Nach einem kleinen Imbiss fuhr der Kleinbus dann nach Ellefeld und weiter über Auerbach nach Reichenbach. Hier erhielten die letzten Kinder für den Tag ihre Geschenke. Gegen 17.30 Uhr war die „Arbeit“ getan.
Wir bedanken uns bei allen Sponsoren (Private und Firmen) ganz, ganz herzlich. Ohne Sie wäre eine solche Aktion gar nicht möglich gewesen. Sie haben geholfen, die Sorgen der Familien für einen Moment vergessen zu machen und leuchtende Kinderaugen herzuzaubern. Danke!
Ihre Petra Zehe (Koordinatorin Master Palliative Care Pädiatrische Palliative Care) und Team

Mit dem Geschenke-Transporter durchs Vogtland | Blick - Vogtland 

Hospizhelfer machen Kinder glücklich | Vogtland-Anzeiger - Vogtland (vogtland-anzeiger.de) 

Hospizhelfer geben den Weihnachtsmann (freiepresse.de)

Auf Weihnachtstour durch Sachsen - Klingenthal baut einen Baum aus Schlitten!

Am Samstag, 12. Dezember 2020 haben wir auf unserer Weihnachtstour Halt in Klingenthal gemacht. Dort sollte auf dem Marktplatz der Umriss eines riesigen Weihnachtsbaums entstehen. Doch für die Silhouette waren nur Schlitten erlaubt. (MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK)

MDR SACHSENSPIEGEL: Auf Weihnachtstour durch Sachsen - Klingenthal baut einen Baum aus Schlitten | ARD Mediathek

 

 

Ausflug in die Falknerei Herrmann nach Plauen

Für Samstag 19. September 2020 organisierten wir kurzfristig einen Ausflug mit von uns betreuten kranken Kindern und deren Geschwisterkinder und Eltern. Wir organisierten rollstuhlgerechte Transportmöglichkeiten, die Fahrer dafür und Ehrenamtliche Hospizhelfer zur Begleitung.
Es war ein sonniger Tag und alle 30 Teilnehmer waren gut gelaunt und fanden ein halbschattiges Plätzchen im Areal, das ziemlich menschengefüllt war. Alle warteten gespannt auf die Vögel und den Falkner. Wir alle erhielten ein Getränk und die Kinder sogar ein Eis. Die Show begann und wir waren sehr überrascht und gleichzeitig erfreut, als der Falkner und die Mitarbeiter mit den Vögeln zwischen die Zuschauer gingen und alle somit hautnah die wunderschönen Tiere sehen und fast spüren konnten. Bei den großen Seeadlern zuckte der eine oder andre schon mal, denn die Spannweite der Flügel ist beträchtlich. Wir sahen Falken, Eulen, Geier und Adler und alle durften frei fliegen ohne Netz oder Gitter. Wir waren fasziniert und staunten über die Einheit zwischen Mensch und Tier. Nach der Show durften alle Kinder einen Falken auf die Hand nehmen und einzeln mit ihm fotografiert werden. Da konnte man Kinderaugen leuchten sehen!
Vielen Dank an alle Beteiligten und Helfer. Schön, dass wir trotz anhaltender Corona-Krise für die Kinder dieses Event ermöglichen konnten.

Kekse verteilen an kranke und trauernde Kinder

Am 02.07.2020 erhielten wir über Sabine Kraft vom Bundesverband Kinderhospiz e.V. eine telefonische Info, dass die Bahn in Leipzig eine Palette Kekse (Verfallsdatum Ende Juli 20) zu verschenken hat.
Wir nahmen Kontakt auf und unser Ehrenamtlicher Hospizhelfer Oliver Berger konnte mit seinem "THW-Laster" am 03.07. die Kekse direkt abholen.
Wir verteilten diese an unsere Familien mit kranken und trauernden Kindern, und da es sich um 19.000 Kekse handelte, konnten wir Kindereinrichtungen mit Integrativhindergrund, Kinderheime und Grundschulen ebenfalls beschenken.
Alle Kekse, von der Vernichtung wegen Verfalls gerettet, waren bis zum 08.07. verteilt und erfreuten so viele Kinderherzen! 
Danke an die Spender, Organisatoren und Mithelfenden!
Ihre Petra Zehe

Am Samstag, den 07. März 2020 lud unser Oberbürgermeister von Klingenthal, Thomas Hennig, kranke und sterbende Kinder mit Angehörigen und zugehörige Kinderhospizhelfer ins Auerbacher Kino ein.
Es konnten weniger Kinder als erhofft teilnehmen, da einige zu krank und andere sonst verhindert waren, aber für die Anwesenden war es ein tolles Erlebnis. Einige berichteten, dass sie schon sehr lange nicht mehr in einem Kino waren.
Diesen Kinotag mit dem Film „Lessie“, dazu Trinks und Knabberei, ermöglichte Thomas Hennig.
Herzliches Dankeschön im Namen aller Betroffenen und Kinderhospizhelfer!

Weihnachtsfeier 2019

Zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier für unsere kleinen und großen Patienten am 25.11.2019 wurden unsere Patienten wieder mit unseren individuell und kostenfrei eingesetzten Fahrzeugen von zu Hause abgeholt und wieder heimgebracht.
Es gab neben weihnachtlichem Speis und Trank auch ein Puppentheater zu sehen und ein kleines Pony zum Streicheln und Daraufsetzen verbreitete großen Spaß und Freude. Als Höhepunkt kam für die Kinder noch der Weihnachtsmann mit seinem ganzen Geschwader: Wichtel, Engel und Gehilfen.
Möglich war das durch Spendengelder u.a. vom Falkensteiner Triathlon Ende August (Startgeld der Teilnehmer wurde von Injoy und der Löwenapotheke aus Ellefeld jeweils verdoppelt). Und einige weitere Sponsoren spendeten das Gebäck oder gaben Zuschüsse für das Puppentheater. Herzlichen Dank an alle, die geholfen haben.

Am Mittwoch, dem 19.06.2019, fand unsere diesjährige Ausfahrt für Trauernde statt.
Es waren 4 trauernde Kinder dabei, die alle ein Elternteil verloren haben.

Zur Patientenausfahrt am 5. Juni war leider nur ein krankes Kind und zwei Geschwisterkinder mit Eltern dabei. Den anderen ging es an diesem Tag nicht so gut, dass sie mit gekonnt hätten.

Mehr zu diesen Ausfahrten erfahren Sie unter Veranstaltungen >>>

Weihnachtsfeier am 26.11.2018

Am Montag, 26.11.18, fand unsere Kinderweihnachtsfeier für unsere kranken und trauernden Kinder und ihre Familienangehörigen statt.
Alle waren schon ganz schön aufgeregt, weil doch der Weihnachtsmann kommen sollte. Das eine oder andere Kind hatte ja doch Bedenken,
dass der Weihnachtsmann so manches wissen könnte.

Die Tische waren allesamt schön dekoriert mit Kerzen und Tannenzweigen. Es duftete nach Kaffee und Kakao und es gab Plätzchen, Lebkuchen und Stollen. Für die Eltern und Großeltern gab es kleine Präsente und die Kinder warteten gespannt auf den Weihnachtsmann, der ihnen große Geschenke bringen möge. Es war ein lieber Weihnachtsmann, sehr ruhig und nachsichtig mit den großen und kleinen Kindern. Einen Wagen voller Geschenke hatte er auch dabei und so schlugen alle Kinderherzen höher.
Ein kleines Weihnachtsprogramm mit Liedern und Geschichten wurde präsentiert. Wir sangen gemeinsam mit Unterstützung von Frau Fankhänel mit ihrem Akkordeon bekannte Weihnachtslieder.

Frau Lamprecht überreichte unserem Hospizverein feierlich die Erlöse vom Familienbasar in Adorf in Höhe von 500,00 €. Wir sagen herzlichen Dank und lassen die Spende direkt unseren Betroffenen zukommen. 

Bargeld fuer Fam Huster

 Möglich war uns diese Weihnachtsfeier durch die Einnahmen vom Kinder-Lebens-Lauf im September 2018*.
An dieser Stelle sagen wir nochmals herzlichen Dank an alle Teilnehmer, Unterstützer und Sponsoren. Ohne Sie alle wären solche Geschenke für die Kinder nicht möglich gewesen.